DEMENZPARCOURS "HANDS ON DEMENTIA"

Bei unseren zahlreichen Veranstaltungen haben wir über die Jahre hinweg feststellen können, dass es gesunden Menschen sehr schwerfällt, sich in die Situation von demenziell erkrankten Personen einzufühlen.

 

Durch Spendengelder der Bürgerstiftung „Gut für Oberhessen“ ist es unserem Arbeitskreis gelungen den Demenzparcours  „Hands on Dementia“ zu erwerben.

Einen Parcours, indem gesunde Menschen durch einen ganz gewöhnlichen Tag eines Demenzkranken geführt werden.

 

Er dient als Schulungsmaterial für alle, die sich mit dem Thema Demenz auseinander- setzen wollen. Sie können selbst erleben, wie sich Symptome einer Demenz anfühlen.

Wie es ist…

 

•          wenn Sie einfache Handlungen nicht mehr umsetzen können

•          wenn Gewohntes nicht mehr gelingen will

•          wenn Verzweiflung wütend macht

•          zu scheitern

•          Hilflosigkeit auszuhalten

Der Parcours „Hands on Dementia“ besteht  aus 13 Stationen, in denen unterschiedliche Alltagsituationen aus der Sicht eines demenziell Erkrankten simuliert werden, führt durch einen ganz gewöhnlichen Tag.

Vom Anziehen bis zum Abendessen können Personen, die nicht an Demenz erkrankt sind, erleben, wie sich die Symptome einer Demenz anfühlen. 

Probieren auch Sie es aus und lassen sich „verwirren“

Die Teilnehmenden werden eigene Grenzen erfahren, auch teilweise Unbehagen empfinden und das eigene Unvermögen erleben. 

Dies kann zu negativen Gefühlen führen, so wie bei Menschen mit Demenz an jedem Tag. Durch das Erleben der eigenen intensiven Emotionen entwickelt sich ein besseres Verständnis für den Erkrankten. Und es ist gerade in den schwierigen Situationen des Alltags enorm hilfreich und entlastend, Menschen mit Demenz mit mehr Empathie zu begegnen.

 

Dieser Parcours kann bei diversen Präsentationsveranstaltungen ausprobiert werden, oder von Netzwerkpartnern zu Schulungszwecken über den Arbeitskreis Demenz Wetterau e.V. gemietet werden.

Sprechen Sie uns an!