SOS RETTUNGSDOSE AUS DEM KÜHLSCHRANK  - VERTEILAKTIONEN

Damit im Notfall, wenn jede Sekunde zählt, wichtige Informationen schnell zur Hand sind, gibt es diese SOS Dose. In ihr wird ein Blatt mit den wichtigsten Informationen hinterlegt. Im Notfall stehen diese Daten dann den Helfer-Diensten zur Verfügung. Die SOS-Dose wird in der Innentür des Kühlschranks gut sichtbar aufbewahrt. Durch einen Aufkleber an der Wohnungs- oder Hauseingangstür (innen) und einem zweiten an der Kühlschranktür (außen) wissen die Helfer-Dienste sofort, dass eine SOS-Dose vorhanden ist.

Auf dem Datenblatt stehen Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse, der Name der Krankenversicherung und die Versicherungsnummer. Weitere Felder geben Auskunft über den Hausarzt und ein gewünschtes Krankenhaus, falls erforderlich. Man kann dort auch eintragen, ob eine Betreuung besteht oder ein Pflegedienst in Anspruch genommen wird, ob Allergien oder Überempfindlichkeiten bestehen.. Im nächsten Feld sind Angaben zu regelmäßigen Medikamenten zu machen und wo diese aufbewahrt werden.

Sind Patientenverfügung und Impfpass vorhanden, wird deren Aufbewahrungsort auf dem Datenblatt eingetragen. Und auf der letzten Seite können Personen vermerkt werden, die im Notfall zu informieren sind.  All diese Angaben und vieles mehr beinhaltet das Datenblatt der SOS Dose.

Der Arbeitskreis Demenz Wetterau e.V. verteilt regelmäßig kostenlos die Rettungsdosen. Circa 35.000 Dosen haben bereits Einzug in Wetterauer Haushalte genommen.

Gerne können Sie eine SOS Dose bei uns anfordern oder besuchen Sie eine unserer Verteilaktion bei Messen und auf Wochenmärkten in der Region. Weitere Verteilaktionen können Sie unter der Rubrik „Aktuelles“ einsehen.